Mirador del Río

Mirador del Río

CACT Lanzarote >

Mirador del Río

Besuchszeiten:
10:00 – 16:40
Schließzeiten des Zentrums:
17:00

Carretera de Ye, S/N, 35541 Haría – Lanzarote

Mapa

HEUTE GEÖFFNET

Der Aussichtspunkt El Mirador del Río befindet sich 500 Meter über einer Klippe und bietet einen spektakulären Panoramablick auf Lanzarote und den Chinijo-Archipel.

Es wurde in den 70er Jahren eingeweiht und ist eines der repräsentativsten architektonischen Werke von César Manrique für die Integration der Hand des Menschen in die natürliche Umgebung, eine harmonische Formel, die Kunst und Natur miteinander verbindet.

Sein Zugang wird von einer Skulptur von Manrique bewacht, die einen Vogel und einen Fisch darstellt. Sie sind eine Metapher für Wasser und Luft, die Elemente der größeren Präsenz in der Umwelt.

Nachdem wir einen eindrucksvollen Eingang passiert haben, finden wir zwei beeindruckende gewölbte Fenster. Sie sind die Augen des Aussichtspunkts, durch die Manrique einen außergewöhnlichen Panoramablick konzipiert hat.

Von hier aus können wir die Hänge des Risco de Famara sehen, und dann sehen wir El Río: ein schmaler Meeresstreifen, der dem Aussichtspunkt seinen Namen gibt und Lanzarote von La Graciosa, der achten Kanarischen Insel, trennt.

Dahinter sind die Berge Montaña Clara, Roque del Oeste und Alegranza zu sehen, die zusammen mit dem Roque del Este den Chinijo-Archipel bilden, eine kleine Inselgruppe, die wegen ihrer vulkanischen Landschaften und ihres reichhaltigen Meeresschutzgebietes, das derzeit das größte in Europa ist, weltweit einzigartig ist.

Im Inneren des Mirador befinden sich zwei große Skulpturen von Manrique und andere für den Künstler typische dekorative Details sowie die Wendeltreppe, ein Bar-Cafeteria-Bereich, die spektakuläre obere Terrasse und der Souvenirladen.

Der Bau von El Mirador dauerte zwei Jahre und wurde von Eduardo Cáceres und Jesús Soto begleitet. Zunächst wurde das Gelände ausgehoben, und nach Abschluss der Arbeiten wurde es mit Vulkangestein bedeckt, so dass es mit der Umgebung harmoniert und die landschaftlichen Merkmale, die Manrique so sehr prägen, respektiert werden.

Besuchsdauer

45 Minuten

Kleidung

Schlechtes Wetter: Bei bewölktem Himmel oder schlechtem Wetter bietet das Zentrum Ihnen einen Sonderpreis für wolkige Tage an, sodass Sie das Werk von César Manrique, das sich perfekt in die Umgebung einfügt, bestaunen sowie von weiteren Dienstleistungen profitieren können. Trauen Sie sich, Sie werden sich wie in einem Meer aus Wolken fühlen!

Fotos

Wir empfehlen Ihnen, von der oberen Terrasse oder vom Balkon aus zu fotografieren, von wo aus Sie alle Inseln, die Teil des Chinijo-Archipel sind, sehen können. Außerdem bieten sich Fotos von der Skulptur an, die César Manrique für das Zentrum geschaffen hat, von dem Fisch und dem Vogel an der Steinfassade, oder unter der Eisenlampenskulptur im Inneren des Zentrums.

Sonstiges

Schlechtes Wetter: Bei bewölktem Himmel oder schlechtem Wetter bietet das Zentrum Ihnen einen Sonderpreis für wolkige Tage an, sodass Sie das Werk von César Manrique, das sich perfekt in die Umgebung einfügt, bestaunen sowie von weiteren Dienstleistungen profitieren können. Trauen Sie sich, Sie werden sich wie in einem Meer aus Wolken fühlen!

info@centrosturisticos.com

901 200 300

Mit Ausnahme der oberen Terrasse ist das gesamte Zentrum barrierefrei. Die Zentren für Kunst, Kultur und Tourismus beseitigen aktuell alle architektonischen Barrieren und bauen ihre Räumlichkeiten barrierefrei um. Das Zentrum wurde von dem gemeinnützigen Verband Predif als barrierefrei anerkannt.

Familien

Gratiseintritt für Kinder unter 7 Jahren. In der Cafeteria stehen Wickeltische für Babys bereit. Mit Kinderwagen ist das obere Geschoss schwer zu erreichen.

Haustiere

Mit Ausnahme von Blindenhunden ist das Mitbringen von Haustieren nicht erlaubt.

  • Der Blick auf El Río und La Graciosa, begleitet von der Gruppe der Inseln und Inselchen, die dem Naturpark des Chinijo-Archipels seinen Namen geben.
  • Der Fuß des Risco unterhalb des Mirador, wo wir die rötlichen Farben der Salinas de Guza und den kleinen Strand „bajo el Risco“ (unterhalb des Risco) sehen werden.
  • Die einheimischen Töpferwaren des Kunsthandwerkers Juan Brito, die sich in dem gewundenen Gang befinden, der zum Mirador führt.
  • Die monumentalen Skulpturen aus Stäben und Eisenplatten, die von der Decke des Mirador hängen.
  • Das okulusförmige Fenster mit Blick auf den Volcán de la Corona, das sich neben dem Souvenirladen befindet.
  • Der Zugang zur oberen Terrasse, die von einem Oberlicht gekrönt wird, das Stein und Glas perfekt miteinander verbindet.
  • Besuchen Sie die Cafeteria Mirador und probieren Sie einen Barraquito: eines der Stargetränke der Kanarischen Inseln, das mit seiner Mischung aus Kaffee, Likör, aufgeschäumter Milch, Zimt und Zitrone Einheimische und Ausländer gleichermaßen in seinen Bann zieht.
  • Lassen Sie sich auf einem Panoramafoto festhalten oder machen Sie ein Selfie: ein Souvenir, das Ihnen das Gefühl gibt, über das Meer zu fliegen.
  • Stöbern Sie im Laden vor Ort in einem interessanten Sortiment an Souvenirs: typisches Kunsthandwerk, ein Buch über die Architektur von Manrique, Naturkosmetik.
  • Genießen Sie einen Aperitif mit den Weinen von Lanzarote und betrachten Sie luxuriöse Aussichten in einer unvergleichlichen Atmosphäre.


CAFETERIA

Eine große Auswahl an Backwaren und Snacks

Genießen Sie den außergewöhnlichen Ausblick auf das Chinijo-Archipel durch das große Glasfenster, während Sie sich eine gute Tasse Kaffee und dazu ein Stück Kuchen aus unserer reichhaltigen Auswahl oder einen Imbiss am Morgen schmecken lassen..

Öffnungszeiten der Cafeteria:

Jeden Tag von 10:00 bis 16:45 Uhr.

Galerie